Neophyten

Neophyten sind Pflanzen-Arten die bei uns nicht einheimisch sind. Davon gibt es harmlose Arten, aber auch solche, die unsere Gesundheit gefährden oder einheimische Pflanzenarten verdrängen. Letztere werden Invasive Neophyten genannt. 

Auch unsere Gemeinde hat etliche "Problemzonen" mit Neophyten. Sei es in Naturschutzgebieten, auf Baustellen oder temporär nicht genutzten Ruderalflächen, im Wald, an Wegrändern oder entlang der Bachläufe, sowie in privaten Gärten.

Besonders letztere haben eine grosse Bedeutung, wurden doch viele Neophyten als exotische Gartenpflanzen eingeführt. Leider werden noch immer invasive Neophyten verkauft oder sogar von Gartenbau-Betrieben angebaut. Aus den Privatgärten verbreiten sie sich dann fast ungehindert in unsere Natur, die diesen "Fremdlingen" nichts entgegen zu setzen hat. Deshalb macht es Sinn, alle Neophyten - ob absichtlich angebaut oder selbst eingedrungene - aus dem eigenen Garten zu entfernen. Für diverse Arten besteht sogar eine Bekämpfungs-Pflicht. 

Für private Gärten gibt es heute für fast jeden Neophyten ebenso schöne einheimische Pflanzen als Alternative. Wer unbedingt seine Neophyten im Garten behalten will, kann aber mit wenigen gezielten Massnahmen dafür sorgen, dass sie nicht in die Natur entweichen.

Die folgende Link-Sammlung gibt Informationen über die Arten, ihre Erkennung und Bekämpfung. 

Alles Wichtige zu den invasiven Arten, DIE Neophyten-Seite in der Schweiz: www.neophyt.ch.

"Problempflanzen erkennen und richtig handeln", eine Praxishilfe herausgegeben vom Kt. Zürich: pdf-Datei zum Herunterladen.

"Exotische Pflanzen im Garten - Was tun?"  Flyer herausgegeben vom Kt. Zürich: pdf-Datei zum Herunterladen.

"Gebietsfremde Pflanzen" auf der Webseite des Kt. Zürich: Gebietsfremde Pflanzen.

Wie es um die wichtigsten Neophyten in Boppelsen steht erfahren sie auf unserer Webseite des NVB unter Neophyten in Boppelsen.


Nach oben